Ein IBM-Computer namens Watson hat vor kurzem seinen menschlichen Wettbewerb auf Jeopardy ausgelöscht. Dies hat die jahrhundertealte Debatte über die Gefahr und das Potential der Schaffung von künstlicher Intelligenz erneuert. Dieser Artikel wird die Geschichte der künstlichen Intelligenz in der populären Kultur zu untersuchen.

Alte Griechen: Mehrere griechische Mythen zeigen lebende Statuen oder menschliche Gegenstände, die zum Leben erweckt sind. Während die Animation von nichtlebenden Objekten etwas anders als heute Watson ist, ist die Stimmung gleich. Es gab echte Möglichkeit, sich vorzustellen, dass nicht-menschliche Dinge denken und sich wie Menschen verhalten könnten. Ebenso ist das Risiko, ein nicht-menschliches Denken zu schaffen, dass die Maschine nicht denselben moralischen Kompass wie ein Mensch hat und Chaos und Zerstörung auf der menschlichen Welt anrichten kann.

Frankenstein: Mary Shelley’s Frankenstein, geschrieben im späten neunzehnten Jahrhundert, ist ein Klassiker der Horror-Literatur. Während Dr. Frankensteins Monster aus dem Fleisch von früher lebenden Menschen entstanden ist, ist die Tatsache, dass sein Leben und seine Intelligenz künstlich ist, dass es zu schrecklichen Handlungen fähig ist.

20. und 21. Jahrhundert Science Fiction: Künstliche Intelligenz wurde eine Realität in den 1940er Jahren, aber seine banale Wirklichkeit war nichts wie die Science-Fiction, die um das Konzept entstanden ist. Im Jahr 2001 Space Odyssey, HAL’s Intelligenz wird manipulativ, und fast zerstört die Mission. Im frühen 21. Jahrhundert fragt die Fernsehserie Battlestar Galactica philosophische Fragen über die Bedeutung der Menschheit, nachdem Roboter mit künstlicher Intelligenz in der Lage sind, menschliche Replikate zu produzieren, die alle Emotionen und Schmerzen regelmäßiger Menschen fühlen.

Heute ist die Zukunft der künstlichen Intelligenz eher im Einklang mit den fiktiven Ängsten darüber als je zuvor. Fast jeder Einzelne oder jede Familie besitzt einen Computer irgendwelcher Art, der einen größeren Bedarf an Computerrecycling und Datenvernichtung schafft. Sobald unsere Computer Emotionen fühlen und Daten berechnen können, wie werden wir fühlen, sie zu zerstören? Wird Entmagnetisierung zum Totschlag? Werden Computer-Recycling-Unternehmen am Völkermord teilnehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.